04.11.2019 Einblicke in die Streitschlichter – Ausbildung

Einige Schülerinnen und Schüler unserer Schule möchten gern dazu beitragen, Streit an unserer Schule zu minimieren. Sie haben sich daher zur Streitschlichter-Ausbildung bei Frau Krüger angemeldet.

Was man da so alles Lernen kann, möchten wir Dir heute kurz zeigen:

ICH-Botschaften
Was sind Ich-Botschaften?
Ich-Botschaften tragen dazu bei, Spannungen
in einem Konflikt abzubauen und ermöglichen
somit eher eine friedliche Lösung.

Vier Gründe, die für die Anwendung von Ich-Botschaften sprechen:
1. Sie fördern die Bereitschaft, sich zu ändern.
2. Sie erhalten kaum ein negatives Urteil über den Konfliktpartner.
3. Sie ermöglichen die Aufrechterhaltung der Beziehung zwischen den Beteiligten.
4. Sie rufen beim Angeredeten weniger Abwehr hervor.

DU und ICH-BOTSCHAFTEN:
Bei einem Konflikt gibt es zwei grundverschiedene sprachliche
Reaktionsmöglichkeiten:

Du-Botschaften – Beschimpfungen
weisen den anderen die Schuld zu und
werden als Angriff verstanden.
Verletzende Worte (z. B: „Blöde Zicke“) verschärfen den Konflikt.

Ich-Botschaften – Aussagen über eigene Gefühle
hingegen drücken aus, was ich im Moment empfinde.
Dies trägt dazu bei, dass mehr Verständnis füreinander geweckt
wird.
Dadurch werden Spannungen abgebaut und gemeinsame
Lösungen können gefunden werden.

 

Vielleicht helfen Euch einige Dinge bei dem Kampf gegen Konflikte :-D

Liebe Grüße sendet euch die Homepage-AG

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.